Browsed by
Monat: April 2017

Termine

Termine

Dienstag, 12. Juni 2018: „Heiße Eisen – kühle Lösungen“. Konfliktfelder zwischen Christen und Muslimen, gemeinsam mit Prof. Klaus von Stosch (Universität Paderborn): Maternushaus
Kardinal-Frings-Straße 1 – 3, 50668 Köln. Anmeldungen beim Bildungswerk der Erzdiözese Köln, tel: 0221-1642-1417.

Freitag, 11. Mai 2018, 11 Uhr: Werkstattgespräch auf dem Katholikentag in Münster mit Müberra Martens und Prof. Dr. Josef Freise zum Thema: Wo bleibt das eigene Profil? Interkulturelle Öffnung konfessioneller Einrichtungen Erläuterung zur Veranstaltung

Donnerstag, 10. Mai 2018, 14 Uhr: Werkstattgespräch auf dem Katholikentag in Münster mit Prof. Dr. Josef Freise und Prof. Dr. Mouhanad Khorchide zum Thema: Mit unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen leben. Begegnung als Beitrag zum sozialen Frieden. Moderation: Angelika Krumpen Veranstaltungshinweis

Donnerstag, 26. April 2018: Kommunale Zusammenarbeit mit einer Stadt in Palästina:
Reisebericht und Ideen für ein städtisches Entwicklungsprojekt
Vortrags- und Gesprächsabend mit Inke ThiesenHart und Josef Freise um 19.30 Uhr im Großen Saal des Gemeindehauses der Marktkirche Neuwied (Café Auszeit) Einladung

Dienstag, 24. April 2018: Vortrag zum Thema: Wie kann Integration in der Migrationsgesellschaft gelingen? Domforum Köln, 19.30 Uhr: Programminformationen

Dienstag, 10. April 2018: Vortrag zu: Gewaltfrei gegen Rassismus: Bleibt alles nur ein Traum? – Martin Luther Kings Vermächtnis heute, im Katholischen Pfarrheim in 53332 Bornheim-Sechtem, Wiener Str. 2b, um 20 Uhr

Donnerstag, 15. März 2018, 19 Uhr in der Volkshochschule Neuwied: Populismus als Herausforderung für die Demokratie – auch in Neuwied! Populismus schürt Hass gegen „die da oben“ und gegen Menschen, die „nicht hierhin gehören“. Populismus macht respektlosen Umgang untereinander hoffähig und schwächt die Demokratie. Auch Neuwied bleibt von solchen Tendenzen nicht verschont. Der Vortrags- und Diskussionsabend mit Josef Freise ging der Frage nach, was Populismus ist, wie er entsteht und wie er verhindert werden kann. Was können wir vor Ort tun, um Ausgrenzungen zu verhindern und eine politische Kultur des menschlichen Umgangs miteinander zu pflegen?

 

 

 

 

 

 

 

Hier folgen jetzt einige Berichte: